Kulturentwicklung Fallbeispiel

Begleitung einer Kulturveränderung – Vom internen zum externen Dienstleister

Das Tochterunternehmen eines Energiekonzerns hatte sich das strategische Ziel gesetzt, sich vom konzerninternen zum externen und bundesweit agierenden Dienstleister zu entwickeln. Für die Realisierung dieses Ziels war es notwendig, dass alle Mitarbeiter eine Dienstleistungsmentalität entwickelten.

In einem intensiven Prozess erarbeiteten wir mit den Mitarbeitern als Basis ein gemeinsames Leitbild. Die einzelnen Elemente wurden im Rahmen einer Outdoor-Veranstaltung für alle Mitarbeiter erlebbar abgebildet. (Wie fühlt sich Vertrauen an? Warum ist Kommunikation wichtig?)

In dem sich anschließenden Kultur- und Veränderungsprozess führten wir abteilungsweise Workshops durch, in denen die abstrakten Werte mit Leben an beobachtbares Verhalten gekoppelt wurden. (Was bedeutet dieser Wert für unsere Zusammenarbeit? Wie konkret wollen wir das Thema bei uns in der Abteilung angehen? Was nehmen wir uns vor?)

In einer abschließenden Veranstaltung präzisierten wir gemeinsam mit den Führungskräften die zukünftige Dienstleistungsmentalität und stellten den Transfer sicher.

Eine strukturierte Projektevaluation zeigte, dass der Kulturentwicklungsprozess zu Verbesserungen auf unterschiedlichen Ebenen geführt hat (u.a. Erhöhung Engagement, Erhöhung Identifikation mit dem Unternehmen, Verbesserung des Dialogs zwischen Führungskräften und Mitarbeitern).

zurück